Skip to content

Feuer in St.Mathew


Blick auf den linken Flügel, Eingang zu Labor, Bibliothek und Küche

Der rechte Flügel. Von hier breitete sich das Feuer aus. Links hinten der frühere Jungenschlafsaal, davor Klassenräume. Die linken Räume sind vollständig ausgebrannt. Den rechten großen Raum hat man notdürftig mit Blech überdacht. Die Jungen schlafen jetzt dort.

Hinter dem Schulgebäude liegen die Reste des Dachstuhles

Die grossen Wassertanks sind teilweise verschmort, daher ist jetzt auch Wasser knapp.

Der ehemalige Jungen-Schlafsaal

Neben der Zerstörung des materiellen Wertes der Schule hat das Feuer grossen Schaden angerichtet, indem die eigenen Aufzeichnungen der Jugendlichen verbrannt sind, die gerade im Prüfungsjahr von immenser Bedeutung für die Wiederholung des Stoffes sind. Auf dem Bild auch die Überreste der Blechkisten, in denen die Schüler ihre persönlichen Besitztümer aufbewahrten.


Ausgebrannte Klassenräume

Das Labor

Ein weiterer Blick auf das erst letztes Jahr eingerichtete naturwissenschaftliche Labor

Noch bestehende Dachreste auf einem Gebäudeteil


Das Dach der Bibliothek


Bibliothek


Fast vier Wochen nach dem Brand entwickeln die Jugendlichen etwas wie Normalität. Sie leben auf den Trümmern des Brandes.

Versuch der Schadensbeschränkung: Manche Bettgestelle werden zurechtgebogen und geschweisst und wiederverwendbar gemacht. Manche Schüler schlafen noch auf dem Boden, Matratzen konnten inzwischen aus Spendengeldern beschafft werden.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: