Skip to content

Silvester in der Bayerischen Staatsoper

Dezember 31, 2013

Zwei Debütanten und ein alter Hase auf der La Traviata Bühne. Die beiden ersteren hätten eine oder mehr Orchesterproben wohl verdient gehabt und dem alten Hasen hätten sie nicht geschadet. So bleibt ein schaler Nachgeschmack nach einer mit Vorschusslorbeeren bedachten Silvestervorstellung von La Traviata, die in diesem Jahr erstmals an die Stelle der althergebrachten Fledermaus trat und auf die ich mich, ehrlich, freute.

Erstmal donnerte das festlich gestimmte Publikum einen Applaus vor das „Sempre Libera“ in Violettas Szene im ersten Akt, was die Sängerin nicht beflügelte sondern vermutlich eher irritierte, mit Auswirkungen auf den Sempre Libera Teil, die ich besser nicht vertiefe. Ailyn Pérez‘ Pianokultur und das wirklich schöne Timbre ließ auf einen guten weiteren Verlauf hoffen. Ivan Magri, ebenfalls Debütant an der Bayerischen Staatsoper und eingesprungen für Castronovo, machte seine Sache ordentlich, könnte vielleicht bis zur nächsten Vorstellung am 3. Januar verinnerlichen, daß in München Tenöre in der Regel nicht ans Kreuz genagelt werden, noch nicht mal die Alfredos, seine Arme dürfen also durchaus auch mal hängen.

Die Wahl der Tempi war offenbar zur Feier des Tages freigegeben, wovon die beiden Debütanten reichlich Gebrauch machten. Paolo Carignani, absolut kein Verdi-Newbie, mühte sich redlich, biß sich allerdings an Père Germont Thomas Hampson fast die Zähne aus. Letztlich obsiegte der Dirigent und Thomas Hampson war dann doch gut als Germont.

Daß das dankbare Publikum nach Violettas „È strano“ heftig applaudierte, war zu erwarten. War auch wirklich schön gesungen und wie jeder weiß, stirbt sie am Ende ja auch nicht in echt.

Bleibt als Fazit des Silvesterabend-Auftakts: Das Beste war der Chor. Ansonsten gab es heute nicht mehr als eine ordentliche Repertoirevorstellung, keine Rechtfertigung erhöhter Preise.

La Traviata
Besetzung am 31.12.2013
Musikalische Leitung Paolo Carignani
Inszenierung Günter Krämer
Bühne Andreas Reinhardt
Kostüme Carlo Diappi
Licht Wolfgang Göbbel
Chor Sören Eckhoff

Violetta Valéry Ailyn Pérez
Flora Bervoix Tara Erraught
Annina Rachael Wilson
Alfredo Germont Ivan Magrì
Giorgio Germont Thomas Hampson
Gaston Francesco Petrozzi
Baron Douphol Christian Rieger
Marquis d’Obigny Tareq Nazmi
Doktor Grenvil Christoph Stephinger
Giuseppe Matthew Grills
Ein Diener Floras Leonard Bernad
Ein Gärtner Rafał Pawnuk

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: