Skip to content

Festspiele 2012 – La Bohème

Juli 19, 2012

Otto Schenks Inszenierung von La Bohème mag inzwischen ein Klassiker sein, den ich allerdings mitten im Sommer nicht unbedingt brauche. Manchmal allerdings ist Weihnachten im Juli, nämlich dann, wenn die aufgebotenen Sänger den Besuch unvermeidlich machen.

Frau Gheorghiu war angesagt als Mimi und sie erschien tatsächlich auf der Bühne, wie vermutet in neuen Kleidern. Ihre Mimi war tadellos, im Zusammenspiel mit Rodolfo ist besonders der Übereinklang der beiden Stimmen hervorzuheben. Es liegt mit Sicherheit an mir, daß Angela Gheorghiu auf mich nicht authentisch wirkt. Sie singt gut und agiert blendend, emotional spricht mich wenig bis nicht an.

Anlaß meines Besuches war allerdings mehr der Tenor des Abends, Joseph Calleja, dessen letzten Auftritt als Rodolfo im Nationaltheater ich aus verschiedenen Gründen nicht bis zum Ende erleben konnte. Zunächst freut man sich natürlich als begeisterte Operngängerin, daß es jetzt mehrere junge Tenöre gibt, daß Raum für sie ist in den Theatern und daß sie sich entwickeln. Joseph Calleja ist nach meinem Dafürhalten einer, der es schon sehr weit gebracht hat, und der sein Repertoire auswählt, wie es seiner Stimme passt. In der gehörten Verfassung könnte ich mir für Rodolfo derzeit (fast) keinen besseren Tenor vorstellen. Das durch ein schnelles, leichtes Vibrato erzeugte metallische Flirren in der Stimme ist einfach betörend. Spitzentöne scheinen mühelos hochzufliegen und die Einfühlsamkeit im Ensemblegesang ist ausgezeichnet. Joseph Calleja wurde begeistert gefeiert. Zu Recht.

Levente Molnár war fabelhaft in Form; sein Marcello gefiel mir mit Abstand am besten unter dem bisher von ihm Gehörten. Schaunard und Colline waren traditionell gut besetzt, dieses Mal mir Christian Rieger und Goran Jurić, wohingegen man sich in der Besetzung der Musetta in München meistens, wie auch dieses Mal, schwer tat.

Dan Ettinger, Haare weniger blond als früher, aber ebenso wirr, hatte alle Hände voll zu tun, das von ihm zuerst angefachte Orchester soweit im Zaum zu halten, daß man die Sänger noch hören konnte. Ich fand das Dirigant sonst aber sehr in Ordnung.

Ein kurzes Video vom Schlussvorhang, bei welchem der orkanartige Beifall für Joseph Calleja nicht hörbar ist, weil ich zu spät das Telefon zuckte.
Share photos on twitter with Twitpic

Die Besetzung am 17. Juli 2012
Musikalische Leitung Dan Ettinger
Inszenierung Otto Schenk
Bühne und Kostüme Rudolf Heinrich
Chor Stellario Fagone

Mimi Angela Gheorghiu
Musetta Laura Tatulescu
Rodolfo Joseph Calleja
Marcello Levente Molnár
Schaunard Christian Rieger
Colline Goran Jurić
Parpignol Dean Power
Benoît Alfred Kuhn
Alcindoro Tareq Nazmi
Ein Zöllner Tim Kuypers
Sergeant der Zollwache Peter Mazalán

2 Kommentare leave one →
  1. baerbl wagner permalink
    Juli 20, 2012 13:13

    Liebe Rossignol,

    ich war auch in der Boheme – Aufführung. Und jezt zeigt sich doch, wie subjektiv Stimmen auf den Zuhörer wirken. Mir hat Angela Gheorghiu – nach anfänglichen Schwächen – stimmlich und darstellerisch sehr gut gefallen. Hingegen empfinde ich die Tenorstimme von Joseph Callea – gerade durch das starke Vibrato – als „nicht schön“: Aber jeder Zuhörer hat ein anderes Stimmempfinden, und einen anderen Geschmack – gerade was Stimmen betrifft. Und das ist auch gut so.
    Liebe Grüße
    Baerbl

  2. Puccini_Fan permalink
    Juli 21, 2012 00:11

    Danke für den Bericht. Eine Boheme kann man heute nicht mehr besser besetzen als mit Gheorghiu und Calleja. Ich habe selbst beide Sänger in diesen Rollen schon erlebt. Traumhaft! Das Timbre der Gheorghiu prädestiniert sie geradezu für Puccini und Calleja’s Tenorstimme ist die wohl derzeit Schönste überhaupt. Welch opulenter Stimmklang. Glückliches München!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: