Skip to content

Festspiele 2012 – Eröffnungskonzert

Juli 19, 2012

Ehe die diesjährigen Münchner Opernfestspiele zumindest für mich mit „Wozzeck“ zu Ende gehen, möchte ich zum Anfang des Festivals zurückkommen. Am 29. Juni 2012 waren wir noch unbelastet von „Götterdämmerung“, der Abschlußpremiere des Ring des Nibelungen, und ausgeruht vor dem ersten Durchlauf des gesamten Ring. Ehe Waltraud Meier zu den Wesendonck-Liedern auf der Bühne erschien, waren Vorspiel und Venusberg der besonderen Art zu erleben. Kent Nagano entlockte dem Bayerischen Staatsorchester eine sinnliche Interpretation des Venusbergs. Alle Instrumentgruppen strahlten buchstäblich; doch über allem schwebte eine geradezu göttliche Klarinette wie der Holzbläser Zauberstab. Frau Meiers Gesang schloß sich bruchlos dieser Interpretation an. Sie weiß, wie Wagner geht, und sie setzt dieses Wissen in unnachahmlicher Weise in die Tat um. Ich hätte zu gerne gewußt, was Herr Nagano ihr nach ihrem Auftritt ins Ohr flüsterte. Vielleicht sagte er, er freue sich auf ihre Wozzeck Marie, so wie ich, aber das Wozzeck Dirigat hat Herr Nagano ja leider abgegeben.

Programm des Festspiel-Galakonzertes am 29. Juni 2012
Richard Wagner
Vorspiel und Venusberg aus Tannhäuser

Richard Wagner
Wesendonck-Lieder

Johannes Brahms
Symphonie Nr. 4

Musikalische Leitung Kent Nagano

Waltraud Meier

Bayerisches Staatsorchester

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: