Skip to content

Der Barbier von Sevilla

März 6, 2011

Neben der Zauberflöte ist Rossinis Barbiere vermutlich die beliebteste Oper, um Kindern unser geliebtes Genre nahezubringen. Die in München gezeigte naturalistische Inszenierung ist denn auch ganz gut geeignet dazu. Viele Kinder und erfreulich zahlreiches jüngeres Publikum war gestern im Nationaltheater anzutreffen. Wenn der Barbiere gut besetzt und geprobt ist, lasse ich dafür jede Faschings-Fledermaus stehen. So war das gestern, quasi eine Prunksitzung beim Barbier.

Die Ouvertüre, beschwingt und federleicht wie die Rasierschaumflocken an Don Bartolos Bart, mit Streichern so präzise wie Figaros Messer, liess Vorfreude aufkommen, die sich anschliessend auf der Bühne bestätigte.

Das homogene, spielfreudige Ensemble wurde angeführt von dem Don-Bartolo-erprobten Maurizio Muraro. Den Figaro sang stimmschön Nikolay Borchev. Trotz des zugegebenermaßen schnellen Tempos würde ich mir von ihm manchmal eine präzisere Aussprache wünschen, dann wäre er perfekt. Nikolay Borchev gelang der Spagat zwischen Spaß und Klamauk ebenso wie Alek Shrader, der mir als Graf Almaviva sehr gut gefiel, ein tenore de grazia mit ungewöhnlich schönem Timbre. Anna Bonitatibus war eine resolute Rosina mit feiner Stimmführung und bemerkenswerten fioriture. Anatoli Kotscherga glänzte als komödiantischer Basilio.

Gleich zwei Opernstudiomitglieder waren in nicht unbedeutenden Rollen eingesetzt, John Chest als Fiorello und Hanna-Elisabeth Müller als Berta, die sich beide mit Bravour entledigten. Rüdiger Trebes und Kenneth Roberson komplettierten als Ambrogio und Offizier das Ensemble.

Einmal mehr in diesen Tagen war das Staatsorchester Motor des Abends, das die von Marco Armiliato gegebenen Impulse grandios umsetzte.

Prädikat empfehlenswert!

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: