Skip to content

Bequemküche

Dezember 24, 2010
Kalbshaxe mit Risotto und Parmesan

Kalbshaxe mit Risotto und Parmesan

My non festive apron


In der Endphase des Jahres überkommt selbst mich gewöhnlich eine ungewöhnliche Küchenhektik, die mich zu absurden Dingen verleitet, in diesem Jahr zum Tragen einer Küchenschürze. Ich trug sie mit Fassung.
Eine Kalbshaxe kam mir vorgestern in die Quere und heute auf den Heilig-Abend-Tisch. Aus dem geplanten Ossobuco wurde mangels authentischer Zutaten schlussendlich doch eher eine deutsche Kalbshaxe, was dem Kochvergügen keinen Abbruch tat.

Kalbshaxe mit Risotto und Parmesan

Gewürzt mit Salz, Pfeffer und Espelette, heiß anbraten, etwas Zucker im Bräter karamelisieren, mit Tomatenmark und Rotwein ablöschen, mit 1 Glas Kalbsfond angiessen. Suppengemüse, Schalotten und Knoblauch andünsten, in den Bräter geben und die Kalbshaxe daraufsetzen, ein paar Zitronenzesten dazugeben.
Backofengarzeit ca. 3 Stunden bei 100 Grad im geschlossenen Bräter. Eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit Deckel entfernen. Nach Schuhbeckart dann auch noch zwei Scheiben Ingwer und einen Thymianzweig zugegeben. Fertig.

Schaut nicht sehr repräsentativ aus, dafür ist das Fleisch zart und saftig und schmeckt. Und hinterlässt eine entspannte Köchin, die sich noch dazu auf den Abwasch freut. 😀

Antitoxin

Gegen Weihnachtssentimentalität empfehle ich übrigens dieses Getränk. Gibt es notfalls auch als Fertigmischung.

Ich wünsche meinen Blog-Lesern friedliche Weihnachten!

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: