Skip to content

Drei Lohengrin sind zwei zu viel

Juli 19, 2009

Elsa und Lohengrin
Vier Vorstellungen lief alles glatt, bei der fünften erwischte es den Schwanenritter. Jonas Kaufmann wurde vom Intendanten als krank angesagt, sang aber dennoch den ersten Akt, weil der von London einfliegende Ersatzmann noch nicht eingetroffen war, sang unverständlicherweise auch den zweiten Akt noch, um dann aber aufzugeben. Nein, nicht rheumatisches Reissen als Folge hemdsärmeligen Mauerns an Elsas Häuschen setzte ihn ausser Gefecht, es war ein fiebriger Effekt. Im dritten Akt agierte die Produktionsassistentin auf der Bühne als Lohengrin, während Ivar Gilhuus von der Seite sang. Wer eine gute Sicht hatte, konnte erleben wie schwer diese Partie für einen Sänger ist. Dabei legte sich Kent Nagano ins Zeug wie ich ihn noch nie erlebt habe; er dirigierte wie für Ivar Gilhuus alleine, trug ihn buchstäblich auf Händen. Selbstverständlich verbietet sich Kritik in einem solchen unvorhersehbaren Fall. Der Abend bestätigte allerdings auch, dass diese Inszenierung für Kaufmann geht und sonst vermutlich für niemand.

Anja Harteros war einmal mehr eine grandiose, engelsgleiche Elsa mit blühenden Höhen und anrührendem Spiel. Wolfgang Kochs Telramund begeisterte ebenso wie Christof Fischessers Heinrich der Vogler, den ich besser als zu Anfang der Serie erlebte.

Sensationell gut spielte das Orchester, vor allem der erste Akt mit seinem überirdischen Beginn und der kontinuierlichen Steigerung macht mich jedes Mal fast atemlos. Durch einen glücklichen Zufall war heute auf der linken Seite und konnte mich dieses Mal neben den vielen Solostellen anderer Instrumente für die drei Herren an den Posaunen besonders begeistern, die unglaublich schön und homogen spielten.

Bleibt zu wünschen, dass Jonas Kaufmann bald wieder gesund ist; viele Besucher äusserten sich sehr besorgt hinsichtlich seiner Liedermatinée am nächsten Sonntag.

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Adina permalink
    Juli 21, 2009 12:35

    I heard he is ok, the concert in Regensburg tomorrow shall take place.

  2. Juli 21, 2009 13:35

    Oh that’s good news. Thank you for sharing your information, Adina.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: