Skip to content

Unter der Laterne vor dem Hietzinger Tor

Juni 23, 2009
tags:

Wien_Juni_2009 052

Wien_Juni_2009 055
Ein Vorteil der Park-Bummelbahn ist, dass man aussteigen kann, wenn man Gefahr läuft, den Sinn für die Gegenwart zu verlieren. Bei mir war es schon am Hietzinger Tor so weit, dass ich mal was anderes sehen wollte als Pferdekutschen. Dort sah es nach lebendiger Stadt aus. Ausserdem war mir nach einer Melange unter normalen Leuten. Die bekam ich auch ohne weiteres in einem netten Strassencafé, wobei ich allerdings das geschäftige Treiben an der Ecke beim Hietzinger Heimatmuseum im Auge behielt.
Wien_Juni_2009 041 Dort schien sich Größeres anzubahnen: Biertische wurden aufgestellt und Verstärker wurden installiert. Nach zwei Tassen Melange wieder aufnahmefähig für Neues habe ich sofort durchschaut, was der weisse Luftballon wollte. Er machte unmissverständlich klar, er sei Wien. Klar?

Wien_Juni_2009 038

Wien_Juni_2009 047

Wien_Juni_2009 045 Wien_Juni_2009 054

Wien_Juni_2009 040 Nach und nach füllten sich die Bänke und nach viel Melange war mir ein Spritzer gerade recht. Und irgendwie kam mir plötzlich alles recht beschwingt vor. Aber waren das nicht vorher weniger weisse Luftballons? Plötzlich behaupteten viele, sie seien Wien. Ich glaube, Wien wäre auch für mich kein schlechter Ort.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: