Skip to content

Die Gloriette

Juni 21, 2009

Wien_Juni_2009 074
Denkmal für einen gerechten Krieg, wird die Gloriette auch genannt. Im 18. Jahrhundert hatte man wohl die Vorstellung, dass Krieg Gerechtigkeit und Stabilität bringen könne. Daran dachte ich aber eher nicht, sondern genoss den Platz, an dem die Gloriette errichtet wurde. Auf einer Anhöhe gegenüber dem Schloss, umgeben von Wasserbecken, mit einer herrlichen Aussicht in alle Richtungen.
Wien_Juni_2009 064
Der Giebel trägt die Namen von Kaiser Joseph II und Kaiserin Maria Theresia
Wien_Juni_2009 066
In der Gloriette befindet sich (erfreulicherweise) ein Café. Optisch störend fand ich die aufgestellten Pavillons, die zwar für den Betrieb vermutlich unentbehrlich sind bei unseren Wetterbedingungen, die luftige Architektur der Arkaden allerdings empfindlich stören. Auf der Suche nach einer pavillonlosen Perspektive geriet der Sockel der Gloriette immer mehr aus der Kameralinse.
Wien_Juni_2009 065

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: