Skip to content

Vorfreude: Tarantella Siciliana

März 14, 2009

Das gleiche Stück findet man auch als „Tarantella Calabrese“ oder „Tarantella Napoletana“. Was ja nun beileibe nicht das gleiche ist.

Trotz des großen kommerziellen Erfolges, den Roberto Alagna damit eingefahren hat, größer als er ihn mit seinen Klassikaufnahmen jemals haben wird, gefällt mir das Stück sehr (Album „Sicilien“).

Die Übersetzung darf geraten werden.

Abballati abballati
fimmini schetti e maritati
e sunn’abballati boni
nun vi cantu e nun vi sonu
abballati abballati
fimmini schetti e maritati
e sunn’abballati boni
nun vi cantu e nun vi sonu

sciù sciù sciù quantu fimmini chi ci su
sciù sciù sciù quantu fimmini chi ci su
ci ’nè quattru scafazzati
li facemu cui patati
ci ’nè quattru ammaccateddi
li facemu cui piseddi

Strophe 4 und 5 wiederholen den Text mit „homini“ oder „uomini“. Tutto chiaro?

Roberto befindet sich in bester Gesellschaft. Auch der große Giuseppe Di Stefano hat uns ein „Abballati“ hinterlassen. Seine Version beginnt bei 2:03. Wenn es nach den beiden Interpretationen geht, unterscheidet sich unsere Zeit nicht sehr von der vor mehr als 60 Jahren.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: