Skip to content

Wo keine Waffe taugt

März 2, 2009

Frau Rossignol befand sich in Terminnöten. Da am Freitag der berühmte Herr Domingo an der Berliner Staatsoper einen Auftritt als Parsifal plant und am Sonntag der auf dem Weg zu ebensolchem Ruhm sich befindende Herr Beczala im Münchner Prinzregententheater den Zarewitsch zu geben gedachte, scheute Frau Rossignol keine Mühe, beide Ereignisse unter einen Hut zu bringen. Sie merken schon: Die Konkordanz der Zeiten hinkt.

Nach Piotr Beczalas krankheitsbedingter Absage der Rolle des Zarewitsch hat Frau Rossignol jedoch zwar immer noch eine Karte für das Konzert, aber keine Terminprobleme mehr. Sie freute sich also auf eine Verlängerung des Berlinaufenthaltes, um noch die eine oder andere Vorstellung an den Berliner Häusern mitzunehmen. Während sich die Lufthansa mit konjunkturkonformen Umbuchungspreisen beschieden hätte, wollte der Übernachtungskoloss am Gendarmenmarkt schlappe 260 Teuro für eine Verlängerungsnacht, worauf sich Frau Rossignol entschloss, doch lieber nicht wissen zu wollen, welche Freuden ihr durch ihr Abwinken entgingen. Das Frühstück jedenfalls nicht, denn dafür wollten sie 25 Teuro extra. Dafür bleibt es nun am Sonntag vermutlich beim Zarewitsch. Schlechte Sänger hat der BR ja nie, und manch einer hat schon als Einspringer angefangen und seine Chance genutzt. Einst auch Piotr Beczala.

Während in München „keine Waffe taugt“, den Zarewitsch rechtzeitig zu kurieren, kann in Berlin hingegen nur wenig passieren, selbst wenn der Lieblingstenor Frau Rossignols jüngerer Jahre ebenfalls verhindert sein sollte, was hoffentlich nicht der Fall sein wird. Daniel Barenboim wird’s schon richten und die übrigen Künstler der Aufführung sind ja nicht gerade irgendwer.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: