Skip to content

Ein Berlin Besuch (2)

September 13, 2008

Bei meinem letzten Berlin Besuch vor ein paar Jahren stand ich wegen eines Feiertages vor verschlossenen Türen des Jüdischen Zentrums in der Oranienburger Strasse. Dieses Mal wartete eine lange Schlange von Besuchern der Tür auf die Öffnung der Neuen Synagoge um zehn Uhr früh. Nach dem überwältigenden Eindruck der Synagoge von außen war ich überrascht, daß lediglich der Vorraum der ehemaligen Neuen Synagoge und die Kuppeln wieder aufgebaut wurden, der Rest des großen Gebäude ist nur als Schema auf dem Geländeboden erkennbar. Das Zentrum zeigt eine Ausstellung „Tuet auf die Pforten“, die Einblicke gibt in das Leben Berliner Juden vor und während der NS-Zeit.
Oranienburger StrasseSynagoge Berlin

Selbstverständlich habe ich auch diese Kuppel erklommen, zumindest den Raum unter der Kuppel, der früher als Lagerraum für abgelegte oder abgenutzte Gebetbücher diente, die nach jüdischer Vorschrift nicht vernichtet werden dürfen. Der Weg hinauf ist bequem, und oben bietet sich eine wunderbare Aussicht.
Synagoge Berlin

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: