Skip to content

Auf Stelzen im Bodensee

August 19, 2008

August_2008 077 Was tun, wenn es regnet im Allgäu-Urlaub? Ich hatte zwar Wanderschuhe vergessen, Socken vergessen, Fleecejacke vergessen, dafür doppelte Abendkleidung eingepackt und … einen Regenschirm! Am Freitag regnete es aus Kübeln. Ich beschloss, das Wetter auszutricksen und so weit nach Westen zu fahren, bis es kein Wetter mehr gibt. Das war in Unteruhldingen.

Seit ungefähr 100 Jahren, genauer gesagt, seit meiner Quartanerzeit (damals nannte man das noch so), blieb ein sehnlicher Wunsch unerfüllt: Ich wollte Pfahlbauten aus der Steinzeit sehen. Jetzt bot sich die Gelegenheit – höchste Eisenbahn, ehe ich selbst Geschichte werde. Ein bisschen enttäuscht war ich dann doch, denn irgendwie dachte ich in meinem jugendlichen Übermut, die Bauten sei wirklich so steinalt (HAHAHA) wie die Zeiten, die sie abbilden. Im Ernst, im archäologischen Freilichtmuseum ist zwar alles eher kindgerecht aufbereitet, aber auch für Erwachsene interessant, zumindest für mich war es das. Und ein paar Tage später habe ich bei einer Tour am Schweizer Ufer von prähistorischen Pfahlbaufunden dort gelesen. Ein regionaler Bezug besteht also schon. Gelernt habe ich, dass man diese Pfähle relativ leicht in den Seeboden drehen kann. Falls mich also mal die Wut packen sollte ….

Bilder der Innenräume habe ich nicht gemacht, erstens ist das Fotografieren in den Innenräumen verboten und zweitens erinnerte mich manche Darstellung doch eher an Madame Tussauds Gruselkabinett. So zum Beispiel die prügelnde Mutter, die mich im Nachhinein an das „Kulturvergehen“ erinnert, das eine österreichische Ministerin in die Gesetzgebung des Landes einfügen möchte. Aber das ist ein anderes Thema.

Sagen kann ich, dass von Museumsseite ausgezeichnete Informationen angeboten werden. Die Besucher erhalten vor dem Besuchsbeginn eine Einführung und innerhalb einiger Häuser auch fachkundige Auskünfte von Museumsmitarbeitern.

Da der Platz Drehort für eine der überaus beliebten Fernsehserien über das nachgestellte Leben in alter Zeit war (das Filmdorf steht noch), erscheint mir der SWR ein bisschen überrepräsentiert in Dokumentation und Ausstellungsfläche innerhalb des Museums. Irgendwie muss man allerdings so ein Projekt auch finanzieren.

August_2008 001Von der EU geförderte Häuser
UnteruhldingenAugust_2008 008

UnteruhldingenPfahlbau-Freilichtmuseum

Pfahlbauimpressionen Pfahlbauimpressionen

EinbaumWasserwege

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: