Skip to content

In Siracusa

April 23, 2008

Die letzten Stunden vor dem Rückflug am späten Abend nach München verbrachte ich in Siracusa. Da der Flughafen Fontanarossa im Süden Catanias liegt und direkt an die Schnellstrasse angebunden ist, hatte sich diese Planung fast von selbst ergeben. Trotz der Ungewissheit über die verkehrstechnische Lage hätte ich mir etwas mehr Zeit nehmen sollen und auch können.

Mein Weg führte mich direkt zu dem auf der Halbinsel Ortigia liegenden Teil der Stadt, den eine Brücke mit der Neustadt verbinden.


Im Zentrum der Ortigia findet man den Apollon-Tempel aus dem 6. Jh. v. Chr., einen der ältesten Tempel-Siziliens, der umgeben ist von prächtigen Strassen und Gebäuden. Der Tempel ist im Gegensatz zu anderen griechischen Hinterlassenschaften auf Sizilien naturbelassen und enthält keine sichtbar mit Beton und ähnlichen Materialien rekonstruierten Teile.

Der Lungomare heisst hier Corso Italico und war nicht nur wegen der Nebensaison ziemlich leer, sondern auch weil dicke Wolken aufzogen. Eine Bootstour um die Halbinsel fiel zwar nicht ins Wasser, fand aber trotzdem nicht statt. Ebenso aufgeschoben habe ich einen Spaziergang am Ufer des Ciane, wo man bei einer Bootsfahrt auf dem Flüsschen Europas letzte wild vorkommende Papyrusstauden finden kann. So bewunderte ich eben die Symetrie der Hafenpromenade mit ihren getrimmten Pinienbäumen und beobachtete eisschleckend das gemächliche Treiben im Hafen.

Da ich wegen der mir eigenen sicilianità ohnehin nochmal wieder kommen muss
war keine besondere Eile geboten.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: