Skip to content

Konzertiert

August 23, 2007

Man soll das mit dem Glück ja nicht beschreien. Trotzdem – die Putzfreundin hat zwei erwachsene Kinder, denen es gerade die Semesterferien verregnet. Sie haben sich seit Anfang der Woche vor lauter Frust meines Gartens angenommen. Unkraut jäten, Sträucher schneiden, Rasen mähen, Äpfel ernten ist sowieso besser als studieren. Damit sie aber nicht gleich ihre Studien hinschmeissen, um fortan ein glückliches Leben in meinem Garten zu führen, habe ich vorgestern auf den etwas schiachen Zustand meiner Garage hingewiesen. Man könnte von deren Boden essen, lobte mich(!!) ein freundlicher Nachbar vorhin, nachdem die jungen Leute sich dort ausgetobt hatten. Heute nun war mein Arbeitszimmer dran, denn malern können die beiden Universalgenies ebenfalls. Es ist jedoch keineswegs so, dass ich daneben stehe, um ihnen bei der Arbeit zuzusehen. Die Operation ist sozusagen eine konzertierte Aktion, denn ich muss immerhin frühmorgens aufstehen, die beiden abholen, zeigen wo alles zu finden und was zu machen ist; anschliessend muss ich zur Arbeit, um die Kohle zu verdienen, welche die beiden verdienen. Irgendwann am Nachmittag geht es vorzeitig nach Hause, um die beiden zu loben, den Müll zum Wertstoffhof zu fahren, die beiden nach Hause bringen. Danach geht es noch 1-2 Stunden ins Büro. Morgen ist frei, und ich darf normal arbeiten. Ist auch mal wieder schön. Aber am Samstag kommen sie ja schon wieder.

Poltronissima
Sie ist es tatsächlich! Heute kam das Nabucco Ticket an: elfte Reihe Mitte Poltronissime. Mehr habe ich mich noch nie über einen ebay-Kauf gefreut.

PS am 24.8. Heute Nacht ist mir eingefallen, warum ich bisher Tickets nie über eine Agentur sondern bei der Arena direkt online gekauft habe, die ich dann am Tag der Vorstellung in der Biglietteria gleich gegenüber dem Theater abholen konnte. Ein Preisvergleich zwischen dem Einkauf bei einer Kartenagentur und den Arena-Originalpreisen zeigt, dass die Herrschaften ganz schön zuschlagen. Diese Agentur verlangt nicht nur bei Kreditkartenzahlungen einen Aufpreis von 4 Prozent, sondern kassiert bei den Poltronissime-Karten für Vorstellungen während der Woche gleich 16 Euro mehr. Bei den mittleren Steinstufenplätzen (Originalpreis 24,50) werden immerhin noch 4,50 Euro auf 29 Euro verlangt, wobei hier bei Einzelverkauf vermutlich nichts verdient sein wird.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: