Skip to content

Rosenkavalier

Mai 7, 2007

Richard Strauss gehört nicht zu meinen Lieblingkomponisten und seinem Rosenkavalier konnte ich bisher auch nicht sonderlich viel abgewinnen. Gestern abend war der Tag, an dem sich das vermutlich alles änderte. Rosenkavalier an der Bayerischen Staatsoper in einer papiermäßig hochkarätigen Besetzung. Die immer noch gespielte Schenk-Inszenierung von 1972 (Bühnenbild Rose) wird heute als DVD verkauft mit Gwyneth Jones, Kurt Moll, Brigitte Fassbaender, Lucia Popp unter Carlos Kleiber. Gegen Kleiber tut sich Peter Schneider natürlich schwer, aber dafür ist der auch schon tot.

Adrianne Pieczonka mit ihren eleganten Spitzentönen ist als Marschallin heutzutage erste Wahl. Nach dem ersten Akt habe ich mich in meiner Begeisterung auch über ihre Darstellung der Rolle (da passt alles, Alter, Aussehen, Ausdruck) tatsächlich nach Jahren in die Schlange eingereiht, um ein Autogramm zu ergattern, denn in der ersten Pause gab es eine Autogrammstunde im Foyer. Diana Damrau überzeugte einmal mehr, dieses Mal als Sophie. Neben ihrem strahlenden Sopran zeichnet sie wie immer ihre Spielfreude aus. John Tomlinsons ebenfalls wie immer umwerfende Rollendarstellung lässt kleinere stimmliche Vorbehalte vergessen. Reiner Luxus war Ramòn Vargas in der Rolle als Sänger. Sophie Kochs Octavian lässt ihr durchaus noch Entwicklungsmöglichkeiten. Ihr Mezzo ist mir ein bisschen zu hell. Als ich im zweiten Akt den Platz tauschte und keine gute Bühnensicht hatte, konnte ich die Stimme fast nicht identifizieren. Ausserdem war sie nicht ganz auf der Höhe mit Schneiders breitem Tempo, will heissen, einige Male ein bisschen voraus. Das mag sich in den kommenden Vorstellungen legen.

Nun ist im Rosenkavalier ja keineswegs nur Walzerseligkeit zu finden, aber ich gebe gerne zu, dass die Walzer mich hingerissen haben.

Alles in allem ein herrlicher Opernabend, der sich hoffentlich am Donnerstag wiederholen wird, denn ich habe mir kurz entschlossen nochmal eine Karte zugelegt. Ich will mein Richard-Strauss-Eisen schmieden solange es heiss ist.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: