Skip to content

Wärmstens empfohlen

März 29, 2007

Bayern 4 überträgt heute live aus dem Herkulessaal ab 20.05 Uhr
Mehrkanalton
über DVB-S Radio Transponder 93 PID 132

Franz Schubert
Messe G-Dur D 167
Joseph Haydn
Symphonie D-Dur, Hob. I:93
Charles Gounod
Messe solenelle Sainte Cécile („Cäcilienmesse“) G-Dur

Luba Orgonásová, Sopran
Christian Elsner, Tenor
Gustáv Belácek, Bass (singt für den erkrankten Robert Holl)

Von der HP des BR

Sakral und theatral
In einer Art liturgischem Rahmen fassen Franz Schuberts hochromantische Messe in G-Dur und Charles Gounods theatral-sakrale Cäcilien-Messe die Symphonie Nr. 93 von Joseph Haydn ein. Dieses Werk des Wiener Klassikers ist auch als die „2. Londoner“ bekannt. Am Pult des Sonderkonzerts am 29. März mit dem Chor und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks steht Maestro Mariss Jansons.

Mariss Jansons versprach zu Beginn seiner Amtszeit als Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters: „Ich habe ein weites Repertoire, und ich liebe Kontraste“. Unter Beweis stellt der lettische Dirigent dies im Programm des Sonderkonzerts: In einer Art liturgischem Rahmen fassen zwei geistliche Werke von Franz Schubert und Charles Gounod Joseph Haydns „2. Londoner“ Symphonie Nr. 93 ein. Obwohl der klassischen Symphonie verpflichtet, bleibt hier doch Raum für seltene und unerwartete musikalische Wendungen.

Der religiöse Rahmen des Konzertes wird zuvor von Franz Schuberts Messe in G-Dur eingeleitet. Diese spiegelt eine sehr private, der Romantik verpflichtete Frömmigkeit, welche, so Schubert selbst, „alle Gemüter ergreift und zur Andacht stimmt“. Die Klammer um Haydns Symphonie schließt sich mit Charles Gounods Cäcilienmesse. Heute vor allem durch seine Opern bekannt, belegt das Werk des tief religiösen Franzosen beeindruckend die Verschmelzung von sakraler und theatraler Musik.

Anstatt wie letztes Jahr dem Symphonierorchester des BR zum Luzerner Festival zu folgen, höre ich mir das dort am kommenden Samstag aufzuführende Programm nachher schon in München an und läute damit meinen vorösterlichen Musikmarathon ein.

Wer sich interessiert, wird sich über das wieder online zur Verfügung stehende Programmheft freuen. Manches machen sie beim BR richtig gut.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: